GLG

Bestand

Strategie

Basisinfo

Performance

Mitmachen

Kontakt

 

 

Strategie

Im Wesentlichen werden die Strategien des Dr. Kessler Musterdepots umgesetzt, wobei Abweichungen auftreten können, da die Musterdepots nicht zeitgleich gestartet sind und wir ins GLG-Depot nur maximal 12 Aktien aufnehmen. Die Zielzusammensetzung des GLG Depots sieht so aus: 5 Aktien Relative Stärke, 4 Aktien Value, 3 Aktien Ausbruch. In Ausnahmefällen können auch mehr Ausbruch als Value Aktien im Depot gehalten werden.

 

1) RELATIVE STÄRKE

Es gibt an der Börse zu jeder Zeit Aktien, die auf Sicht von mehreren Monaten oder Jahren deutlich besser als der Gesamtmarkt abschneiden. Mit dieser Strategie ist die Chance hoch, im Jahresverlauf einige dieser Gewinneraktien im Depot zu haben. Wir folgen dabei exakt dem Dr. Kessler Musterdepot RELATIVE STÄRKE. Alle Informationen zu dieser Strategie finden Sie hier.

 

2) VALUE

Informationen zur VALUE-Strategie finden Sie unter Dr. Kessler Musterdepot VALUE.

 

3) AUSBRUCH

Diese Strategie zielt auf kleinere Unternehmen ab, die gerade vom Markt "entdeckt" werden. Hierfür haben wir einen speziellen Aktienfilter entwickelt, der charttechnische Ausbrüche zuverlässig anzeigt. Zusätzlich werden die Finanzkennzahlen durchleuchtet. Ein Backtesting zeigt, dass diese Aktien nach einem Ausbruch überdurchschnittlich häufig eine sehr gute Kursentwicklung aufweisen. Die Kauf- und Verkaufkriterien sind für die Ausbruch-Strategie genau definiert, so dass nur eindeutig unterbewertete Aktien mit hoher Rentabilität Eingang ins Depot finden. Im GLG-Depot sind normalerweise bis zu drei Plätze für diese Strategie vorgesehen. Weitere Informationen zur AUSBRUCH-Strategie finden Sie unter Dr. Kessler AUSBRUCH KLEINE WERTE.

 

4) MARKTINDIKATOR

Steigt die Crashgefahr, verkaufen wir alle Aktien. Ein Crash droht regelmäßig dann, wenn das makroökonomische Umfeld sehr schwach ist oder die Kurse an den Börsen über die normale Schwankungsbreite hinaus fallen. Wir verwenden zur Identifikation dieser Situationen den Dr. Kessler Marktindikator.

 

Zusätzliche Werte zur Diversifikation bei entsprechenden Kaufsignalen

Bei der Gesellschafterversammlung vom 23.7.2012 wurde einstimmig beschlossen, neben den Dr.-Kessler-Musterdepot-Strategien auch den Kauf von Index ETFs bei deutlichen Marktrücksetzern oder Panik-Tiefs ("Schnäppchen") und die Investition in Rohstoffe (in Form von ETCs o.ä.) zu ermöglichen, falls entsprechende Kaufsignale auftreten und ausreichend Liquidität vorhanden ist.

Zusätzlich wird ein Short ETF gekauft, wenn ein Aktienmarkt mit stark fallender Tendenz identifiziert wird (analog den Regeln der Dr. Kessler Musterdepots).

Wechselt der Marktindikator in den Kaufbereich, gibt es unter Umständen nicht gleich genug Kaufkandidaten, um das Depot aufzufüllen. Damit in dieser Phase der Börsenaufschwung nicht verpasst wird, können freie Plätze im Depot mit ETFs auf deutsche Aktienindizes belegt werden.

 

Eine Überprüfung und Anpassung des Depots erfolgt wöchentlich.